Samstag, 27.11.2021

41 neue Fälle einer Coronavirus-Infektion im Main-Tauber-Kreis bestätigt

Main-Tauber-Kreis Freitag, 22. 10. 2021 - 16:35 Uhr

Im Main-Tau­ber-Kreis wur­den am Don­ners­tag, 21., und am Frei­tag, 22. Ok­tober, 41 neue Fäl­le ei­ner Co­ro­na­vi­rus-In­fek­ti­on be­stä­tigt, da­von 22 am Don­ners­tag und 19 am Frei­tag. Die be­trof­fe­nen Per­so­nen le­ben laut Mit­tei­lung der Pres­se­s­tel­le des Land­rat­samts Main-Tau­ber-Kreis im Ge­biet von zwölf Städ­ten und Ge­mein­den des Land­k­rei­ses und be­fin­den sich in häus­li­cher Iso­la­ti­on.

Es handelt sich in mindestens 15 Fällen um Kontaktpersonen zu bekannten Fällen sowie um eine Person, die aus dem Ausland zurückgekehrt ist. Für die Kontakte der neu Infizierten wurde Quarantäne angeordnet und eine Testung veranlasst. Die Gesamtzahl der bislang bestätigt infizierten Personen im Landkreis beträgt nun 6168.

Die Zahl der Genesenen steigt um 22 Menschen auf 5960. Somit sind derzeit 114 Personen im Landkreis aktiv von einer nachgewiesenen Infektion betroffen. Sie verteilen sich auf das Gebiet der Kommunen Ahorn: 1 (+1), Assamstadt: 0, Bad Mergentheim: 20 (+3), Boxberg: 5, Creglingen: 2 (+1), Freudenberg: 7 (+2), Großrinderfeld: 2 (+2), Grünsfeld: 0, Igersheim: 9 (+2), Königheim: 0, Külsheim: 7 (+5), Lauda-Königshofen: 7 (+5), Niederstetten: 4 (+1), Tauberbischofsheim: 18 (+7), Weikersheim: 0, Werbach: 1, Wertheim: 29 (+10) und Wittighausen: 2 (+2).

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag im Main-Tauber-Kreis am Donnerstag nach Angaben des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg (LGA) bei 53,5. Sie beschreibt die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen (15. bis 21. Oktober) je 100.000 Einwohner. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz für Baden-Württemberg lag bei 3,4. Sie beschreibt die Zahl der Menschen, die in den vergangenen sieben Tagen in Baden-Württemberg mit Covid-19 ins Krankenhaus eingeliefert wurden, je 100.000 Einwohner. Die Auslastung der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten (AIB) in Baden-Württemberg lag bei 222.

Die aktuellen Werte für Freitag, 22. Oktober, können ab etwa 18 Uhr im Lagebericht des LGA unter https://www.gesundheitsamt-bw.de abgerufen werden.

32 weitere Mutationen nachgewiesen

Bei 32 Infektionsfällen der vergangenen Tage wurde durch nachträgliche Typisierung der Laborproben die Delta-Variante des Coronavirus nachgewiesen. Nunmehr wurde bei insgesamt 1916 Fällen im Kreis eine Virusmutation festgestellt.

Das Land Baden-Württemberg führt das Förderprogramm "Tourismusfinanzierung Plus" fort. Seit kurzem können kleine und mittlere Unternehmen wieder einen Antrag auf ein zinsverbilligtes Darlehen in Kombination mit einem Tilgungszuschuss für touristische Investitionen stellen, heißt es weiter.

Das Wirtschaftsministerium teilte mit, dass es erfreulich sei, dass dieses attraktive Unterstützungsangebot wieder an den Start gehen kann. Damit werde an den Erfolg aus dem Frühjahr angeknüpft und das Gastgewerbe langfristig gestärkt. Das Angebot sei gerade für kleine Betriebe attraktiv und unterstütze ihre Vorhaben passgenau.

Die Landesregierung stellt acht Millionen Euro bereit, damit das Programm fortgeführt werden kann, so die Mitteilung. Mit den nun zur Verfügung stehenden Mitteln ließen sich wichtige Investitionen anstoßen, die die Wettbewerbsfähigkeit und die Qualität der baden-württembergischen Reisedestinationen steigern. Langfristig werde sich jeder vom Land investierte Euro um ein Vielfaches wieder auszahlen, teilte das Ministerium mit.

Mit dem Neustart der "Tourismusfinanzierung Plus" bietet die L-Bank nun wieder einen Kredit in Kombination mit einem Tilgungszuschuss von 15 Prozent beziehungsweise bis maximal 200.000 Euro an. Gefördert werden Investitionen von kleinen und mittleren Unternehmen in touristische Einrichtungen, wie zum Beispiel Modernisierungen und Sanierungen von Gebäuden, Erweiterungen in Verbindung mit Modernisierungen sowie Neubauten in Verbindung mit Modernisierungen und Investitionen. Werden im Rahmen von Betriebsübernahmen qualitätssteigernde Investitionen vorgenommen, so sind auch diese förderfähig, heißt es weiter. Die Firmen erhalten aus einer Hand bei ihrer Hausbank sowohl ein Darlehen als auch einen Tilgungszuschuss. Falls Betriebe nicht über ausreichende Kreditsicherheiten verfügen, kann die Hausbank eine Bürgschaft bei der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg beantragen.

Termine der Mobilen Impfteams online im Tourenplan

Das Impfen ist vor Kurzem in die Regelversorgung durch die niedergelassenen Ärzte und die Betriebsärzte übergegangen. Alle Impfzentren im Land wurden zum 1. Oktober 2021 geschlossen. Unterstützt werden die Mediziner bis zum Jahresende 2021 von 30 Mobilen Impfteams.

Einen Teil ihrer Kapazitäten werden die Mobilen Impfteams für Vor-Ort-Impfaktionen einsetzen. Die Termine im Main-Tauber-Kreis können dem Tourenplan des Mobilen Impfteams Schwäbisch Hall unter https://www.diak-klinikum.de/mit/unsere-termine entnommen werden.

RegioTicker

Aschaffenburg. vor 7 Stunden

Massenandrang in Aschaffenburg: 350 Dosen für 2000 Impfwillige

"Die Lage ist unter Kontrolle", versichert der Aschaffenburger Oberbürgermeister Jürgen Herzing (SPD) am Telefon: Die mehr als 2000 Menschen, die sich für eine Impfung im Rahmen der Sonderaktion am

Weiterlesen
Aschaffenburg. vor 8 Stunden

Impfaktion in Aschaffenburg: Mehr als 2000 stehen Schlange

Chaos

Eine Sonderimpfaktion des gemeinsamen Impfzentrums von Stadt und Kreis an diesem Samstagmorgen in der Aschaffenburger Stadthalle droht aus dem Ruder zu laufen.

Weiterlesen
Wertheim 26.11.2021

222 neue Fälle einer Coronavirus-Infektion im Main-Tauber-Kreis bestätigt

Pandemie: Gesundheitsamt: mRNA-Impfstoffe sind gleichwertig - Keine Wahlmöglichkeit - Zwei weitere Todesfälle

Im Main-Tau­ber-Kreis wur­den von Don­ners­tag, 25., bis Frei­tag, 26. No­vem­ber, ins­ge­s­amt 222 neue Fäl­le ei­ner Co­ro­na­vi­rus-In­fek­ti­on be­stä­tigt, da­von 104 am Don­ners­tag und 118 am Frei­tag. Die Ge­samt­zahl der bis­lang be­stä­tigt In­fi­zier­ten im Land­kreis be­trägt nun 8087. Dies teilt die Pres­se­s­tel­le des Land­rat­samts Main-Tau­ber-Kreis mit.

Dossier zum Thema Weiterlesen
Lohr 26.11.2021

Ärztliche Bereitschaftspraxis in Lohr öffnet am Montag wieder

Die seit dem 19. No­vem­ber ge­sch­los­se­ne ärzt­li­che Be­reit­schafts­pra­xis in Lohr, soll am Mon­tag, 29. No­vem­ber, wie­der im Di­enst sein. We­gen ei­nes St­reits über den Zu­stand der Be­hand­lungs­räu­me zwi­schen der Kas­se­n­ärzt­li­chen Ve­r­ei­ni­gung Bay­ern (KVB) als Mie­te­rin und dem Kli­ni­kum Main-Spess­art als Ver­mie­ter, gab es in Lohr seit ei­ner Wo­che kei­nen ärzt­li­chen Be­reit­schafts­di­enst mehr. Die Pra­xis war pan­de­mie­be­dingt in Con­tai­ner na­he der Kli­nik aus­ge­la­gert wor­den. Ab Mon­tag wer­den Pa­ti­en­ten, die au­ßer­halb der Sp­rech­zei­ten der nie­der­ge­las­se­nen Ärz­te me­di­zi­ni­sche Hil­fe be­nö­t­i­gen, aber kein Not­fall sind, wie­der in der Be­reit­schafts­pra­xis inn­er­halb des Kli­ni­kums be­han­delt.

Weiterlesen
Miltenberg 26.11.2021

Warnhinweis für Geflügelhalter wegen Geflügelpest

Auf Stallpflicht vorbereiten

Das Land­rat­amt Mil­ten­berg warn die Ge­flü­gel­hal­ter im Kreis vor der Ge­flü­gel­pest.

Weiterlesen
Wertheim. 26.11.2021

Gute Zutaten braucht es für den guten Lebkuchen

Bei der Herstellung von Lebkuchen braucht es viel Handarbeit und gute Zutaten. Das gilt erst recht, wenn der Profi das Weihnachtsgebäck zubereitet.

Weiterlesen
Marktheidenfeld. 25.11.2021

Endgültiges Aus für Disco-Pläne am Marktheidenfelder Hagebaumarkt

Die Pläne für eine Disco am Marktheidenfelder Hagebaumarkt sind nun endgültig Geschichte. Der Stadtrat stimmte am Donnerstagabend dem Antrag des Bauherrn zu, die dafür vorgesehene Fläche künftig als Lagerplatz zu nutzen.

Weiterlesen
Main-Tauber-Kreis 25.11.2021

Main-Tauber-Kreis: Probleme mit den Kontrollen in Bussen und Bahnen

3G-Regelung: Eine flächendeckende Überprüfung wird es wohl nicht geben

Mit der 3G-Re­gel gel­ten in den Bus­sen und Bah­nen auch im Main-Tau­ber-Kreis st­ren­ge­re Co­ro­na-Vor­schrif­ten: Ei­ne flächen­de­cken­de Kon­trol­le dürf­te sich al­ler­dings schwie­rig ge­stal­ten.

Weiterlesen

NewsTicker

Offenbach (dpa) vor 3 Stunden

Ein Hauch Winter - Schnee und Skispaß zum Advent

Im Sauerland starten schon die ersten Skifahrer, andernorts wird gerodelt - oder einfach nur durch den ersten Schnee spaziert.

Weiterlesen
Wiesbaden (dpa) vor 5 Stunden

Verdacht auf Omikron-Variante bei Reiserückkehrer in Hessen

«Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit» ist laut Hessens Sozialminister Klose die Omikron-Variante nach Deutschland gekommen. Der Reiserückkehrer aus Südafrika ist häuslich isoliert.

Weiterlesen
Den Haag (dpa) vor 5 Stunden

Amsterdam: 61 Passagiere aus Südafrika mit Corona infiziert

In zwei Passagiermaschinen aus Kapstadt kommen rund 600 Menschen nach Amsterdam. Viele von ihnen sind mit Corona infiziert. Ob sich darunter auch die Virusvariante Omikron befindet, wird derzeit geprüft.

Weiterlesen
Brüssel/Athen (dpa) vor 13 Stunden

Lesbos: Asylsuchende müssen in Übergangslagern überwintern

Schöner, moderner, effizienter sollten die neuen Flüchtlingslager sein. Doch auf Lesbos und Chios werden die Menschen auch diesen Winter in provisorischen Zelten und Containern verbringen.

Weiterlesen
Berlin (dpa) vor 13 Stunden

Belarus: Keine Mehrheit für Aufnahme in Deutschland

Soll Deutschland Flüchtlinge von der Grenze zwischen Belarus und der EU aufnehmen? In einer Umfrage zeichnet sich ein deutliches Bild ab.

Weiterlesen
Berlin (dpa) vor 13 Stunden

Wachsende Sorgen vor schwerem Pandemie-Winter in Deutschland

Eine im Süden Afrikas entdeckte neue Coronavirus-Variante sorgt für Beunruhigung. Und die Zweifel wachsen, dass die bislang ergriffenen Maßnahmen gegen Corona in Deutschland reichen werden.

Weiterlesen
Berlin (dpa) vor 14 Stunden

Inzidenz erreicht mit 444,3 neuen Höchststand

Die Corona-Lage in Deutschland bleibt angespannt: Laut Robert Koch-Institut hat die Sieben-Tage-Inzidenz einen neuen Höchstwert erreicht.

Weiterlesen
Berlin (dpa) vor 14 Stunden

Lauterbach geht von weiteren Corona-Einschränkungen aus

Das Infektionsgeschehen sei «aggressiver als gedacht», sagt SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach. Er rechnet gerade angesichts der neuen Virusvariante vor weiteren Einschränkungen.

Weiterlesen